Vortrag am 06.Nov.: "Unter Piraten"





























"Unter Piraten" - Wie mit Marken- und Produktschutz das entern innovativer Lösungen erschwert wird.

Infos zur Person:
Alexander Späth ist Counsel bei CMS Hasche Sigle, in Köln. Er ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich der Anmeldung, Durchsetzung und Verteidigung von Marken und Geschmacksmustern tätig. Neben der Erarbeitung nationaler und internationaler Anmeldestrategien gehört zu seinem schwerpunktmäßigen Tätigkeitsbereich auch die Durchsetzung und Verteidigung der Schutzrechte, einschließlich einstweiliger Verfügungs- und/oder Klageverfahren sowie Grenzbeschlagnahmeverfahren.
Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster hat Alexander Späth parallel zur Referendarausbildung eine einjährige Zusatzausbildung zum Gewerblichen Rechtsschutz bei Prof. Dr. Th. Hoeren absolviert, bevor er 2001 seine Tätigkeit als Rechtsanwalt im IP/IT-Team zunächst von Norton Rose aufnahm. Alexander Späth ist unter anderem Mitglied der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) sowie der European Communities Trade Mark Association (ECTA). Er ist Mitautor im Münchener Anwaltshandbuch Gewerblicher Rechtsschutz sowie im UWG Handkommentar von Götting/Nordemann.

Infos zum Vortrag:



"Unter Piraten" - Wie mit Marken- und Produktschutz das entern innovativer Lösungen erschwert wird.
Abstract
Der Schutz von Innovation steht traditionell vor einer globalen Aufgabe, auch wenn es nicht nur die Piraten aus fernen Ländern sind, die sich an Innovationserfolgen anhängen. Von Piraterie und Nachahmung sind Innovationsunternehmen jeglicher Größe und Branche betroffen. Ein gutes Schutzrechtsmanagement sichert die eigene Leistung und damit den Unternehmenserfolg. Der Vortrag zeigt Phänomene auf und erklärt, wie man viel richtig machen kann.


Dienstag, den 06.Nov.2012
17:15 Uhr

HTW Berlin - Campus Wilhelminenhof, Raum 444, Gebäude A, Aufgang A, Wilhelminenhofstraße 75a, 12459 Berlin

Eintritt wie immer frei – Ihr seid herzlich eingeladen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen